KO2100 Mobile

Rattenfänger, die X-te

Erstellt von rck am 09.01.2008, 8490 mal aufgerufen, 14 Antworten.


Ihre Meinung fehlt? Antwort schreiben.

Rattenfänger, die X-te

#1

rck am 09.01.2008 um 09:01

Tatsächlich, der Rattenfänger hat wiedermal einen neuen Besitzer. Und Markus Madner hat darüber schon gebloggt.

Wie er auch, finde ich, die Sache hat einen negativen Beigeschmack. Wo kommen denn die EUR 200.000 wirklich her? Wieso hat denn der alte Besitzer zugesperrt und was wird der neue Besitzer anders machen?

Schön, dass der Besitzer aufgrund seines tollen Konzeptes ausgewählt wurde -- nur wie sieht das aus?

Ich würde zwar keine Bar in Korneuburg betreiben wollen ( wofür gibt"s Tom"s? ), hätte aber ganz gerne ein reines Nichtraucher Lokal. Das auch für Antialkoholiker wie mich interessant und besuchenswert ist, vielleicht sogar erschwingliche Preise und eine gemütliche Atmosphäre hat.

Wenn dass das neue Rattenfänger Konzept ist: Warum nicht :-)

AW: Rattenfänger, die X-te

#2

Schlecky am 10.01.2008 um 12:08

Hallo zusammen
Das ist ja gleich mal ein brisantes Thema :)

Ich hoffe, dass dort ein anständiges Lokal reinkommt. Vielleicht eines wo man Cocktails zu guter Musik genießen kann am Abend. Ein Zwischending zwischen Trauma und Gwölb.

Tagsüber gut essen - kann man jetzt schon bei einigen Lokalen - aber mehr Auswahl schadet nie :)

Ich persönlich wünsche dem Betreiber alles Gute.

AW: Rattenfänger, die X-te

#3

thp am 10.01.2008 um 03:30

Hallo an Alle
hoffen wir das Beste.
Die Zukunft wird zeigen ob die Entscheidungen in der Vergangenheit richtig waren.
lg
Thomas

AW: Rattenfänger, die X-te

#4

billy7612 am 18.01.2008 um 03:56

Gibt es schon was Neues vom Rattenfänger? Ich war zuletzt vor ca. 1,5 Jahren drinnen. Wie ist das neue Lokal?

AW: Rattenfänger, die X-te

#5

rck am 25.01.2008 um 10:07

Also ich hab noch nichts Neues gesehen. Gibt es irgendeinen Zeitplan, bis wann der Umbau abgeschlossen ist?

AW: Rattenfänger, die X-te

#6

thp am 25.01.2008 um 10:54

Ca. im März soll im Lokal etwas umgebaut werden. Andere Position der Bar usw...

mal sehen.

AW: Rattenfänger, die X-te

#7

rck am 24.02.2008 um 08:51

Also das Essen ist schon jetzt sehr gut. Die Preise für"s Mittagsmenü sind auch ok, vor allem, weil"s eigentlich sehr gut schmeckt und nicht unbedingt nur "Hausmanskost" ist.

Bin schon gespannt.

AW: Rattenfänger, die X-te

#8

rck am 29.12.2011 um 12:23

Vier Jahre sollte es also halten, das Lokal Rattenfänger. Der Pächter Filipczak soll hohe finanzielle Anforderungen gestellt haben und Vertreter des Gemeinderats aus seinem Lokal vertrieben haben, liest man auf der Gemeindehomepage.

Weis wer mehr?

AW: Rattenfänger, die X-te

#9

goldfisch am 30.12.2011 um 03:28

Für mich war der Rattenfänger zum vergessen. Viel zu teuer. Die Tische so eng zusammen das man nicht einmal aufstehen konnte. Und für mich eigendtlich ein Skandal: Die Öffnungszeiten. Wenn die Gemeinde ein Lokal verachtet dann sollte man auch darauf achten das dieses Lokal die ganze Stadt beleben kann. Oder auch zur Geisterstadt machen kann. Sonntag geschlossen. Oder ich glaube SO Nachmittag war geschlossen. Haben die Gastronomen zu viel Geld? Ich persönlich würde mich auch über ein Nichtraucherlokal freuen. Aber ichbin als Nichtraucher ja nicht so rücksichtslos wie die meisten Raucher. Daher sollte es einen Rauerbereich und einen Nichtraucherbereich geben. Aber nicht so wie in der Spessore wo man sich nach dem abholen einer Pizza für zu Hause wegen dem Gestank nochmals duschen muß. Soweit mir bekannt ist muß ja der Hauptraum, bzw. der Raum wo der Eingang ist rauchfrei sein. In der Spessore wird man als Nichtraucher in die Nebenräume abgeschoben. Kein Wunder da ja der Chef und das Personal fast Kettenraucher sind. Soviel zum NR Schutz.

AW: Rattenfänger, die X-te

#10

Ric am 30.12.2011 um 07:00

Hallo Goldfisch,

das Lokal Rattenfänger ist komplett rauchfrei! Lediglich im Habanito darf geraucht werden. Die Tische und Sesseln finde ich weit bequemer und großzügiger angeordnet als in vergleichbaren Lokalen.

lg, Richard

AW: Rattenfänger, die X-te

#11

mek am 31.12.2011 um 12:27

Wenn man in der Vorweihnachtszeit das eine oder andere mal auf dem Christkindlmarkt war, konnte man verschiedene Versionen zur Schließung des Rattenfängers hören. Ich finde es spannend auch zu hören, was die Bürger so darüber sprechen. Mag sein, dass dies auch einen Stille-Post-Effekt hat und was an den Geschichten jetzt wahr ist oder nicht, wissen ja sicher alle Beteiligten selber.

Es ist zum Beispiel die Rede davon, dass die Gemeinde bestimmte notwendige Auflagen, die für einen Gastgewerbebetrieb notwendig seien, nicht erfüllt habe, wie zum Beispiel Dunstabzüge im Küchenbereich. Der Pächter, angeblich selbst Sachverständiger im Gastronomiebereich, habe die Gemeinde darauf hingewiesen, die sich mangels vorhandener Geldressourcen davon distanzierte, was in der Folge gerichtlich anhängig wurde. Mittlerweile wurden angeblich mehrere externe Sachverständige, welche natürlich auch ihre Tätigkeit nicht gratis machen, herangezogen, welche angeblich alle zu dem selben Ergebnis gekommen wären. Eine Einigung wäre auf Grund des akuten Geldmangels der Gemeinde nicht möglich gewesen.

Falls an diesen Geschichten irgendein Körnchen Wahrheit drinnen sein sollte, stellt sich natürlich schon die Frage, wie funktioniert das dann mit einem neuen Pächter? Möglicherweise sucht man ja auch nach einem, der zusätzlich zur Pacht auch in die fehlenden Auflagen investiert? Ich nehme mal an, unsere Politiker haben sich bereits ein gutes Konzept überlegt, nachdem ja von einer baldigen Nachbesetzung für den Pächter des Rattenfängers gesprochen wird.

Auch zum sogenannten vorweihnachtlichen Eklat im Zusammenhang mit der Pachtauflösung gibt es Alternativversionen zur Gemeindezeitung.

Angeblich hätte ein Stammgast des Lokals Habanito T-Shirts drucken lassen - auf der Vorderseite mit einem Daumen rauf für den Rattenfänger und auf der Rückseite Daumen runter für politische Entscheidungs-trägerinnen. Und wie es eben der Teufel haben wollte, hätten zwei Politikerinnen, diese T-Shirts gesehen, was ihnen ein Dorn im Auge gewesen wäre. Sie hätten die Gäste aufgefordert die T-Shirts auszuziehen. Was in der Folge einen Tumult erzeugt hätte, weil die Gäste auf ihre Meinungsfreiheit gepocht hätten und außerdem meinten, dass sie selbst entscheiden könnten, welche T-Shirts sie anziehen würden.

Soweit die Christkindlmarktversionen zum Ende des Rattenfängers.

AW: Rattenfänger, die X-te

#12

Ric am 31.12.2011 um 01:05

"mek"

, diese T-Shirts gesehen, was ihnen ein Dorn im Auge gewesen wäre. Sie hätten die Gäste aufgefordert die T-Shirts auszuziehen. Was in der Folge einen Tumult erzeugt hätte, weil die Gäste auf ihre Meinungsfreiheit gepocht hätten und außerdem meinten, dass sie selbst entscheiden könnten, welche T-Shirts sie anziehen würden.



... uij, mit Kritik umzugehen ist oftmals nicht einfach ...

Ich habe heute meinen "Anschiedskaffee" im Rattenfänger getrunken, ich bedaure die Schließung sehr und hoffe auf eine baldige Auferstehung des Lokals. Ich habe vor allem die entspannte Atmosphäre stets genossen.

liebe Grüße, Richard

AW: Rattenfänger, die X-te

#13

goldfisch am 31.12.2011 um 03:15

"Ric"
Hallo Goldfisch,

das Lokal Rattenfänger ist komplett rauchfrei! Lediglich im Habanito darf geraucht werden. Die Tische und Sesseln finde ich weit bequemer und großzügiger angeordnet als in vergleichbaren Lokalen.

lg, Richard


Als ich dasletzte mal dort war (ist aber schon ziemlich lange her) gabs einen Nichtraucherbereich der keiner war. Denn es gab keine Trennung zum Raucherbereich. Und die Tische waren so eng gestellt, wenn man aufs WC gehen wollte mußte man die Leute dahinter bitten mit ihren Sesseln so weit wie möglich zum Tisch zu rücken.

Und was mich am 24.12. dort extrem geärgert hat: Vor dem Lokal war eine Punschhütte. Wurde angeblich vom Lokal betrieben. Die Getränke dort sind sowieso teuer, aber das ist ja überall so. Aber das man dann Häferln mit 0,2 Liter nimmt und diese dann als Draufgabe noch weit unterm Rand einschenkt ist eine Sauerei. Ich finds gut das dieser Pächter weg ist. Kann nur besser werden.

AW: Rattenfänger, die X-te

#14

EliK am 05.01.2012 um 12:14

nix Neues - aber jetzt konsequent.
Die Streiterein mit dem Pächter gibts an sich schon lange. Einige seiner Forderungen/Kritiken sind sicher auch gerechtftertigt - viele aber auch übertrieben.

Leider hat er seine Forderungen immer weiter in die Höhe geschraubt - zuletzt waren wir schon bei einer 7-stelligen Euro-Zahl.
Er hat leider hoch gepokert - so hoch, dass die Gemeinde sich das weiterspielen nicht leisten konnte.

Ich finds schade - hatte bis zuletzt gehofft, dass er sich wenigstens geringfügig nähert - war leider nicht.

Ja, der Vertrag war auch nicht gerade klug aufgesetzt, wie wir im Laufe der Gerichtsverhandlungen erfahren mussten - und ja, die Geschichte mit der Lüftung hat die Gemeinde voraussichtlich verloren (sie war aber gewerberechtlich genehmigt).

Stimmt, der Rattenfänger war kein Schnäppchenlokal, aber die Qualität in Ordnung, das Klima angenehm und letztlich wars gut ausgelastet, was ja nun doch auch für Qualität spricht.

AW: Rattenfänger, die X-te

#15

mschabl am 05.01.2012 um 12:49

Ja, schade, das Lokal war echt ok, die Terrasse im Sommer und die Kubanische Bar hatten was!

Ich weiß nicht, warum der Pächter nicht auf einen Vergleich eingeschwenkt ist. Dass er die geforderten Millionen nicht in voller Höhe bekommen wird, muss ihm wohl klar sein.
Ich kann"s mir nur so erklären, dass er eh gehen wollte, weil er ohne Gericht nicht glaubt, weiterleben zu können.

Der Gastraum im wunderbar renovierten, neugotischen Stil mit Spitzgewölbe könnte dermaßen edel wirken, wenn man jetzt diese wahrscheinlich künstlerisch gedachte "Konstruktion" über der Bar, diese Mischung aus einem Baugerüst und einem Windmühlen-Kretin, bespannt mit Resten von IKEA Gemälde-Imitaten, umweltschonend entsorgt.

Ihre Meinung fehlt? Antwort schreiben.

© 2021 KO2100 | unknown | unknown
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)